Zahlengliederung bei IBAN und BIC

Die IBAN wird von links in fünf 4er-Gruppen und eine 2er-Gruppe eingeteilt:

  • z.B. DE05 7705 0000 1014 1033 17
  • z.B. AT21 5604 2400 2574 5813 (in Österreich um 2 Stellen kürzer)

Die BIC / SWIFT besteht aus 8 oder 11 Zeichen und wird nicht gegliedert.

Bei der bisherigen Bankleitzahl (BLZ) erfolgt die Einteilung von rechts in eine 2er- und dann 3er-Gruppen:

  • z.B. BLZ 770 500 00

Die bisherige Kontonummer wird von rechts in 3er-Gruppen abgeteilt:

  • z.B. Konto 12 345 oder
  • z.B. Konto 12 3456 789

1und1 Server und mysqli

Bei einem 1und1-Server ist das Setzen der Mysql-Datenbank-Verbindung mittels Mysqli-Erweiterung etwas umständlich: Dabei hilft: Als Server nur LOCALHOST verwenden und dann per PHP den Socket setzen:

<?php
ini_set ( 'mysql.default_socket', '/tmp/mysql5.sock' );
ini_set ( 'mysqli.default_socket', '/tmp/mysql5.sock' );
ini_set ( 'pdo_mysql.default_socket', '/tmp/mysql5.sock' );
?>

FritzBox IP-Adresse für den Notfall-Reset / Werkszustand

Manchmal ist für einen Reset oder das zurücksetzen in den Werkszustand der Aufruf der FritzBox über fritz.box nicht direkt möglich oder man kennt die manuellen Einstellungen nicht (mehr). Über eine Notfall-IP-Adresse, die bei jeder Fritzbox fest eingestellt ist, kommt man zumindest noch sicher zum Login: 169.254.1.1

Und dort kann man dann auch über die Software einen Reset ( “System” > “Zurücksetzen” > “FRITZ!Box neu starten und Werkseinstellungen laden”) ausführen.

Nicht vergessens: Da man aber in der Regel nicht im passenden Netzbereich ist, muss man seine eigene IP hierfür kurz umstellen (Windows 7 / 8):

 

  1. “Netzwerk- und Freigabecenter” -> “Adaptereinstellungen ändern”
  2. Netzwerkadapters -> “Eigenschaften” -> “TCP/IPv4″ -> “Eigenschaften”
  3. Folgende IP-Adresse verwenden: 169.254.1.2 / 255.255.0.0 -> Speichern

PS: Der “normale” Weg zum Reset geht lt. Herstellerseite auch mit einem Tonwahl-Telefon: Telefonhörer abnehmen #991*15901590* wählen und wieder auflegen… Dann sollte die FritzBox neu starten…

Android: “Profilfotos (Entwurf)” – Nerviger Ordner in der Galerie

Unter Android wird man den Ordner Profilfotos (Entwurf) am einfachsten wieder los, indem man direkt in die Webansicht von Picassa ( picasaweb.google.com ) bzw. Google+ ( plus.google.com ) geht und die unerwünschten Fotos dort löscht (und ggf. auch aus dem Papierkorb entfernt). Anschließend auf dem Android-Gerät in die Galerie gehen und aktualisieren. Schon sollten die Bilder bzw. der Galerie-Ordner verschwunden sein!